RLFA 2000 - Rüstlöschfahrzeug Allrad mit 2000 Liter Wasser

Die taktische Bezeichnung RLFA 2000 steht für Rüstlöschfahrzeug mit Allrad und 2000 Liter Wassertank, wobei die Angabe über den Wassertank in Abständen von 1000 Liter erfolgt, das RLFA der FF Wampersdorf führt tatsächlich 2400 Liter Wasser mit. Dieses Fahrzeug ist ein klassicher Allrounder und rückt bei allen Einsätzen als erstes Fahrzeug aus. Das RLFA ist auf einem 18 Tonnen Steyr LKW-Fahrgestell aufgebaut, ein Fahrgestell, das auch für Tanklöschfahrzeuge mit 4000 Liter Wassertank verwendet wird. Durch den Verzicht auf den größeren Wassertank entsteht ein Freiraum von 2m³ zwischen den Geräteräumen 1 und 2 unmittelbar hinter der Mannschaftskabine, in diesem Raum ist beim RLFA 2000 der FF Wampersdorf vor allem technische Ausrüstung wie der hydraulische Rettungssatz, eine am Fahrzeugrahmen montierte Seilwinde, Stromerzeuger, Hochleistungslüfter, Tauchpumpen und Hebekissen untergebracht.

 

Das RLFA stellt somit eine Kombination aus Tanklöschfahrzeug und Rüstfahrzeug dar und ist für alle Standardeinsätze bestens gerüstet. Bei Brandeinsätzen wird unter schwerem Atemschutz - ein Trupp von drei Atemschutzgeräteträgern kann sich bereits während der Anfahrt mit den Geräten ausrüsten - eine Menschenrettung bzw. ein Erstangriff mit den 2400 Liter Wasser durchgeführt, während vom Kleinlöschfahrzeug eine Wasserversorgung aufgebaut wird. Aber auch bei Verkehrsunfällen ist die FF Wampersdorf mit dem RLFA alleine schon in der Lage, alle notwendigen technischen Maßnahmen zu setzen und außerdem den notwendigen Brandschutz zu gewährleisten.

 

Taktische Bezeichnung: RLFA 2000

Funkrufname: Rüstlösch Wampersdorf
Type: Steyr 18S28/36 4x4
Aufbau: Rosenbauer
Kennzeichen: BN 725 EM
Baujahr: 2005
Erstzulassung und Kauf: 10/2005
Eigengewicht: 10.385 kg
Höchstzulässiges Gesamtgewicht: 18.000 kg
Leistung: KW / PS: 206 /280

Besatzung: 1+8

Sonstiges technische Daten: ZF–Getriebe mit 8 Gängen, Doppel H-Schaltung, Zweikreis-Druckluft-Bremsanlage, Trapezfederung, 2 Nebenantriebe (für Feuerlöschpumpe und Seilwindenhydraulik);

 

Ausgestattet unter anderem mit: Wassertank 2400 Liter, 3 Atemschutzgeräte, Hydraulischer Rettungssatz mit Schere, Spreizer und 2 Teleskopzylinder, Stromerzeuger 13,2 kVA, Wasserwerfer (2400 Liter/min), Rahmenseilwinde (direkte Zugkraft 5t), Einbaupumpe (2400 Liter/min), Schnellangriffseinrichtung, 3 Handfunkgeräte, 1 Fahrzeugfunkgerät, Verkehrsleiteinrichtung, Flutlichtmast, Hebekissen, Hochleistungslüfter, 2 Tauchpumpen; Ausstattung gesamt